Radfahrer Transfer


Jetzt anfragen
Eine traumhafte Landschaft und sehr gut ausgebaute Radwege machen die Insel Mallorca zu einem Paradies für Radfahrer. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Insel mit dem Rad zu erkunden. Das ist auch der Grund, warum so viele Profiradler jedes Jahr zum Trainieren nach Mallorca kommen. Doch auch wenn Sie kein Profi sind, sind die Bedingungen ideal für Ausflüge mit dem Rad oder Radwandern. Egal ob Rennrad oder Trekkingrad, es gibt Radstrecken quer über die ganze Insel mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad mitbringen möchten, müssen Sie es als Sportausrüstung oder Sondergepäck beim Buchen Ihrer Flüge deklarieren. Bei Europa-Flügen kostet die Fahrrad-Beförderung in der Regel um die 50 €. Die Anmeldefristen bei den Fluggesellschaften sind sehr unterschiedlich. Sie sollten sich also rechtzeitig informieren. Auch bei der Verpackung des Fahrrads gibt es verschiedene Vorschriften bezüglich Gewicht und Größe. Das Lenkrad muss parallel zum Reifen stehen, die Pedale werden zum Transport nach innen gedreht. Danach noch die Luft aus den Reifen lassen und das Rad in eine Fahrradtasche packen.

Um Ihnen den Transport vom Flughafen zu Ihrer Unterkunft auf der Insel zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen privaten Transfer-Service an. Unsere neuen Fahrzeuge sind perfekt geeignet, um die Radfahrer, ihre Fahrräder oder Sportmaterial von einem Ort zum anderen zu bringen. Wenn Sie nicht mit Ihrem eigenen Fahrrad auf die Insel kommen möchten, können Sie auf eine Vielzahl von Anbietern zurückgreifen, die Fahrräder und die komplette Ausrüstung verleihen. Hier finden sowohl Mountainbiker als auch Rennradfahrer ein passendes Model. Wenn Sie eine spezielle Marke bevorzugen, reservieren Sie Ihr Fahrrad am besten schon vor Reiseantritt. Ein gemietetes Fahrrad hat einen großen Vorteil: Bei Problemen oder Pannen können Sie sich direkt an den Fahrrad-Verleiher wenden. Er kennt die Pannendienste und Fahrrad-Werkstätten auf der Insel.

Die beste Reisezeit für Radreisen nach Mallorca ist zwischen Herbst und dem späten Frühjahr, wenn es im Europas Norden nasskalt ist. Auf der Insel können Sie in dieser Zeit das milde Mittelmeer-Klima genießen, das perfekt fürs Radfahren geeignet ist. Besonders die Zeit der Mandelblüte im Februar ist sehr beliebt bei Radfahrern. Viele Radwege auf Mallorca sind ausgeschildert und das Radwegenetz erstreckt sich über eine Länge von 1.250 km. Etwa die Hälfte dieser Radwege liegen auf Nebenstraßen, wo Sie nur wenig vom Autoverkehr gestört werden. Die Ost-West-Ausdehnung der Insel Mallorca beträgt 96 km und die Nord-Süd-Ausdehnung 76 km.

Um Ihnen den Transport Ihres Gepäcks zwischen den einzelnen Etappen zu erleichtern, bieten wir Ihnen eine private Gepäckbeförderung an. Mit unseren Großraumfahrzeugen bringen wir Radfahrer, ihre Fahrräder oder Sportmaterial sicher und bequem von einem Ort zum anderen.

Viele Rad-Profis kommen jedes Jahr nach Mallorca, um in einem Trainingslager Ihre Leistung zu verbessern. Hier ist eine gründliche Recherche nach geeigneten Anbietern natürlich besonders wichtig. Es gibt eine große Auswahl an Anbietern, die sich auf Pauschalreisen mit dem Rennrad spezialisiert haben. Wer also zum ersten Mal mit seinem Fahrrad auf die Insel kommt, sollte sich im Vorfeld für einen Anbieter entscheiden, der ein passendes Paket im Angebot hat. Einige dieser Anbieter betreiben sogar eine eigene Fahrrad-Vermietung. Das ist eine preisgünstige Alternative für jeden, dem der Transport des eigenen Fahrrads zu aufwendig ist. Es gibt grundsätzlich verschiedene Preisskategorien, je nach Aussstattung des Fahrrads. Es ist alles dabei vom soliden Alu-Rennrad mit gehobener Ausstattung bis zu Carbon-Fahrrädern mit elektrischer Schaltung. Es gibt Fahrräder mit unterschiedlichen Rahmenhöhen und Sie können ein gemietetes Fahrrad vor Ort entsprechend Ihren Bedürfnissen einstellen lassen, wenn Sie Ihre Bikefitting-Einstellungen mitbringen. Besonders empfehlenswert bei der Anmietung eines Rennrads ist der Abschluss einer Rad-Versicherung. Das kostet nur zwischen 10 und 15 € und damit sind die üblichen Risiken abgesichert wie Beschädigung oder Verlust des Rades durch Sturz und Unfall sowie Diebstahl aus dem Radkeller bzw. Radzelt in angekettetem Zustand. Der Mietpreis für ein Rennrad ist zwar nicht gerade niedrig, aber wenn man den Preis für einen Radkoffer und die Transportkosten berücksichtigt, ist das Mieten eine gute Option. Achten Sie auch auf die Nebenkosten! Die Fahrradpedale werden extra berechnet und man zahlt noch eine Kaution, die zwischen 500 und 600 € beträgt und direkt von der Kreditkarte abgezogen wird. Dazu kommt noch ein sogenanntes Radsport-Paket, das in der Regel eine Trinkflasche, ein Trikot, verschiedene Radkarten und Werbung enthält. Für die Beförderung Ihres Gepäcks bieten wir Ihnen eine private Gepäckbeförderung an. Mit unseren Großraumfahrzeugen bringen wir Radfahrer, ihre Fahrräder oder Sportmaterial sicher und bequem von einem Ort zum anderen. Es gibt so viele Möglichkeiten, Ihre ganz persönliche Radtour auf Mallorca zu gestalten. Sie können an bewaldeten Küstenabschnitten fahren und fantastische Aussichten aufs Meer genießen. Diese Strecken sind auch für Hobby-Radfahrer zu empfehlen. An den Küstenstraßen fahren Sie mit dem Fahrrad vorbei an herrlichen Obstplantagen und einsamen Buchten. Hier kann man immer wieder neue Facetten der Landschaft Mallorcas entdecken. Herrliche kleine Strände laden zum Verweilen ein und man kann sich bei einem Sprung ins Wasser wunderbar erfrischen und ungestört im kristallklaren Meer schwimmen. Badesachen nicht vergessen!

Die Radstrecken im Tramuntana Gebirge sind nur für trainierte Radler zu empfehlen. Die Radstrecken in den Ebenen dagegen sind auch für weniger geübte Radfahrer geeignet.Sie finden auf der Insel viele Anbieter, die sich auf die Organisation von Radtouren spezialisiert haben – egal ob Sie zu zweit fahren möchten oder eine geführte Tour mit einer Gruppe planen. Für jeden Schwierigkeitsgrad und jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch viele Reiseveranstalter in Deutschland und auf Mallorca bieten immer mehr spezielle Radreisen an – als Reisegruppe oder individuell.

Völlig verkehrsfreie Radwege findet man auf Mallorca nur ausnahmsweise. Die bekannteste verkehrtsfreie Trasse für Radfahrer ist wohl die Via Verde („Grüne Straße“). Sie ist ca. 30 km lang und führt von Arta nach Manacor. Auf diesem Radweg können auch Familien mit kleineren Kindern gefahrlos eine Radtour machen. Der Weg ist flach und breit und der Belag ist bestens geeignet für Radfahrer, Läufer und Wanderer gleichermaßen. Hier sollte ursprünglich eine Bahnstrecke gebaut werden. Daher finden sich auf dem Weg viele Tunnel und einige Bahnhöfe. Entlang dieser Strecke wurden insgesamt 5.000 Bäume und 15.000 Pflanzen gepflanzt. Sie können hier also mitten im Grünen bequem und gefahrlos radeln. Eine weitere verkehrsfreie Strecke für Radfahrer ist die Uferpromenade von Palma de Mallorca (mit Mittelstreifen). Dieser ca. 10 km lange Weg führt direkt am Strand entlang vom Hafen Palma bis nach Can Pastilla. Der Radweg ist asphaltiert.

Vor nicht zu langer Zeit wurde in der Nähe der prähistorischen Siedlung Talaiots bei s’Aguilla, südlich von Llucmajor, ein asphaltiertes Radwegenetz angelegt, das am Parkplatz vor der Siedlung startet. Hier wird der Autoverkehr mit Warnschildern auf die Radfahrer hingewiesen und es gibt Geschwindigkeitsblocker. Man kann auch diese Radarena Llucmajor mit der Uferpromenade von Palma verbinden und hat dann einen 40 km langen Radweg zur Verfügung.

Auf der Seite des Radsportverbandes der Baleraren finden sich viele Infos zum Radsport auf Mallorca und unter „Illes Baleares“ können Sie nützliche Tips und Vorschläge für Ihre nächste Radtour herunterladen. Außerdem ist das Radfahren ein Beitrag zum Umweltschutz und Sie können die Schönheit der Insel „hautnah“ erleben.